Ein Tag mit LISA

HALLO mein Name ist LISA. Das ist mein Kindergarten, ich bin ein Kind aus der Kängurugruppe und ich möchte Dir erzählen wie mein Tagesablauf im Kindergarten ist.

Morgens um 7.30 Uhr bringt mich mein Papa in den Kindergarten. Ich gehe dann zuerst in die Delfingruppe, weil sich diesen Monat dort alle Kinder zum Frühdienst treffen. Ich begrüße die Erzieherin und verabschiede mich von meinem Papa.



Eigentlich wollte ich gleich frühstücken, aber ich hab es mir anders überlegt, ich mach es mir lieber auf dem Sofa gemütlich und schaue mir mit der Erzieherin ein Bilderbuch an. Paul ist auch schon da. Er wartet auf mich in der Bauecke.



Endlich ist es soweit, es ist 8.30 Uhr. Alle Gruppen öffnen jetzt. Meine Gruppenerzieherin ist nun auch da, wir gehen alle in unsere Gruppen. Inzwischen ist meine Freundin Lotti gekommen. Wir entschließen uns, bis zum Morgenkreis in der Matratzenecke zu spielen. Dort bauen wir Höhlen und verstecken uns.

Nun ist es 9.00 Uhr. Die Glocke ertönt. Wir treffen uns zum Morgenkreis. Zuerst begrüßen wir uns mit einem Lied. Danach darf jedes Kind von seinen Erlebnissen am Wochenende erzählen. Dem anderen Kind zuhören und es aussprechen lassen, ist dabei eine wichtige Regel.
Unsere Gruppenerzieherinnen informieren uns dann, was wir heute im Kindergarten vorhaben. Wir dürfen uns entscheiden, wo wir mitmachen. Wir können in der Gruppe mit Wasserfarben malen, jeweils 2 Kinder aus jeder Gruppe dürfen alleine im Flur oder im Hof spielen. Eine Erzieherin aus der Delfingruppe liest uns ein Märchen vor und die großen Kinder treffen sich im Kinderclub-Zimmer.
Meine Freundin Elli und ich entscheiden uns für den Flur. Dort spielen wir Pferdereiten.

Wir können in der Gruppe mit Wasserfarben malen. Auch können 2 Kinder aus jeder Gruppe alleine im Flur oder im Hof spielen.

Jetzt ist es 10.00 Uhr. Die Frühstückszeit ist gleich vorbei, wir räumen schnell auf, gehen Hände waschen und holen unsere Tasche mit dem Frühstück.





Ich habe viel Durst. Ich nehme mir gleich ein Glas und schenke mir Tee ein.






Nun ist es Zeit raus zu gehen. Wir räumen alle auf, gehen zur Garderobe und ziehen unsere Schuhe an. Wir haben zwei Spielgelände. Das „Abenteuerland“ ist toll.






Heute gehe ich mit Lotti und Jakob ins „Abenteuerland“ Fußball spielen.
Oh, es klingelt. Es ist 12.00 Uhr, wir müssen reingehen. Es gibt Mittagessen. Meine Freundin Lotti ist schon abgeholt worden. Ich bleibe da, weil meine Eltern den ganzen Tag arbeiten.


Nach dem Hände waschen, setzen wir uns an den Mittagstisch. Ich esse in der Kängurugruppe und die jüngeren Kinder in der Delfingruppe. Christine darf sich ein Tischgebet wünschen. Mmmh, heute gibt es mein Lieblingsessen, rostige Ritter mit Vanillesoße.





Doch vorher essen wir noch eine Gemüsesuppe. Nun sind wir fertig und gehen zum Hände waschen ins Bad.

Dabei müssen wir sehr leise sein, denn die kleinen Kinder haben vorher gegessen und schlafen schon. Ich schlafe schon lange nicht mehr. Ich gehe jetzt wieder zurück in die Gruppe. Unsere Erzieherin liest uns bestimmt eine Geschichte vor. Danach gehe ich mit einigen Kindern in die Puppenecke.

Es ist 13.30 Uhr. Endlich kommt meine Freundin Lotti wieder. Meine Freundin hat keine Lust in der Puppenecke zu spielen. Wir spielen lieber mit der Erzieherin das Spiel „Monopoly“.




Inzwischen ist es 14.00 Uhr. Die kleinen Kinder haben langsam ausgeschlafen. Ich darf mitgehen zum Wecken. Nur Sophie will noch länger schlafen. Die Kleinen bekommen von der Erzieherin eine frische Windel und dürfen nun mit uns spielen.




Ich habe Hunger. In meinem Täschchen habe ich noch einen Apfel. Den hole ich mir. Meine Erzieherin schneidet ihn mir auf. Die Sonne scheint ein wenig. Ich will nun draußen spielen, deshalb räumen wir auf.




Juhu, heute spielen wir im Sand. Das macht Spaß! Wir bauen uns Höhlen und Burgen.






Danach schaukeln wir. Die anderen Kinder fahren Pedalo oder mit dem Laster und klettern an unserer Hängebrücke.






Inzwischen ist es fast 16.00 Uhr. Einige Kinder werden schon abgeholt. Die anderen gehen rein. Drinnen male ich noch schnell ein Bild für Mama.






Um 16.30 Uhr kommt meine Mama und holt mich ab.

Bis morgen! Es war ein schöner Tag …!